KinoSaurier im Niedersächsischen Landesmuseum Hannover. Eine Expokritik

Furchteinflößende Giganten, niedliche Echsen, tragisch ausgestorbene Spezies – gesellschaftliche Vorstellungen von Dinosauriern gibt es viele. Das Niedersächsische Landesmuseum Hannover widmet der Entstehung solcher Images zwischen Naturwissenschaft und Kinofilm die Ausstellung KinoSaurier. Annika Wellmann hat sie für uns besucht.

Im Zweifel für den Zweifel! Ja, aber… ein Streitgespräch über das „Museum of Doubt“

Wissenschaftsmuseen sehen immer gleich aus?! Nicht mit der Museumsdirektorin des Genter Universitätsmuseums Marjan Doom, die mit ihrem Buch „The Museum of Doubt“ ein Manifest für ein anderes und neuartiges Kuratieren vorlegt. Unsere beiden Autorinnen Daniela Döring und Johanna Lessing wollten wissen, was es mit dem Zweifel auf sich hat.

Unaussprechliches ausstellen. „Sprachlosigkeit. Das laute Verstummen“ im Japanischen Palais (16.04.-01.08.2021, Museum für Völkerkunde Dresden)

Wie lassen sich Traumata und Unterdrückung ausstellen und zugleich überwinden? Wie können die zum Verstummen Gebrachten zu Gehör kommen? Und wie lässt sich darüber schreiben? Die Autorin Daniela Döring wagt einen Dreisprung durch eine komplexe und ambitionierte Ausstellung, die mit den Mitteln der Poesie nicht nur das Schweigen brechen, sondern auch Heilung bewirken will…

Was wir (nicht) sehen – Ein physischer und virtueller Ausstellungsrundgang über Rassismus und Widerstand im Vergleich

Zwei Ausstellungsbesuche in Pandemiezeiten: Unsere beiden Autorinnen besuchen vor Ort mit Maske und zu Hause im Netz die Ausstellung „Ich sehe was, was Du nicht siehst“ des Stadtlabors des Historischen Museums Frankfurt. In ihrem zweistimmigen Artikel legen sie ihre Erfahrungen nebeneinander und sind überrascht von den Ergebnissen.